Der Ständer ist ein großes Plus bei den meisten Long Johns. Einfach ein- und auszuklappen und standsicher. Doch bei manchen Rädern klappt er nicht komplett selbständig ein und man muss ihn umständlich mit dem Fuß angeln und hochklappen. Neben dem Rad stehend kein Problem, beim Aufsteigen muss man dann aber das Rad mit Ladung aufrecht halten können.

Manchmal reicht es auch, das Rad etwas seitlich zu kippen, damit der Totpunkt überwunden wird.
Manchmal aber auch nicht, dann wäre die Optimierung der Dreh- und Befestigungspunkte, (Gas-)Federn und Anschläge nötig, damit der Ständer selber einklappt und nicht klappert, und trotzdem das Rad auch im Gefälle standsicher hält. Das ist aber ohne großen Aufwand kaum möglich.

Einen nicht ganz optimalen und auch nicht sonderlich eleganten Work-Around gibt es: ein Riemen, befestigt am unteren Ende des Ständers, dient zum Anheben nach dem Abbocken des Rades. Das obere Ende befestigt man in Griffhöhe. Bei der Radkutsche z.B. bietet sich das obere Querrohr hinter der Ladefläche an, wenn der Riemen hier straff befestigt wird, kann er nach dem Anheben des Ständers Richtung Steuerrohr geschoben werden und hängt nicht lose herum.

Befestigung am Ständer
Befestigung am Rahmen
Ständer oben und Riemen gestrafft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung