Es kommt immer wieder die Frage nach einem Wetterschutz für die Passagiere auf dem Multitinker, Riese und Müller bietet hier nichts an. Grund liegt in der Änderung des Fahrverhaltens, ein komplettes Regenverdeck bietet natürlich eine große Angriffsfläche für Seitenwind oder Windböen, wie sie beim Überholt werden entstehen, und dann sind ungeplante Schlenker doch ein Risiko.

Wem das bewusst ist und das Risiko durch entsprechende Nutzung und Fahrstrecken minimieren kann, kann sich mit Lösungen von Fremdherstellern behelfen. Ken hat es ausprobiert und eine Stormbox vom Tern GSD auf sein Multitinker montiert. Presspassung und es sitzt ziemlich straff, aber es funktioniert. Auch beim Multicharger funktioniert es, der SafetyBar ist etwas kürzer, daher fällt die Montage hier etwas einfacher. Die Klettverschlüsse zum Sideloader sind allerdings bei beiden Rädern zu kurz, da die Sitzfläche beim Tern etwas niedriger ist. Hier lässt sich aber durch kurze Klett-Riemen einfach Abhilfe schaffen.

Auch die Abdeckung lässt sich montieren, wenn mal statt der Kinder die Einkäufe regenfest verpackt werden sollen.

Mit der Storm Box sind zumindest die Beine geschützt, das ist schon mal die halbe Miete. Wer den kompletten Regenschutz will: In verschiedenen Facebook Gruppen wird berichtet, dass das Tern Storm Shield auf den Multicharger passen soll, genau wie auch das Yuba Pop Top Cover. Wer da Fotos hat und das bestätigen kann: Gerne an mich schicken!

1 thought on “Wetterschutz auf Multitinker und Multicharger

  1. Eurobike 2024: Riese und Müller hat gerade ein Regenverdeck für Multitinker und -charger vorstellt, also kein Grund mehr sich bei Fremdherstellern zu bedienen 🙂 Gibt es dann hoffentlich auch irgendwann zum Nachrüsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung